Ätherische Öle

Ätherische Öle (von grch. aither "die obere Luft") sind flüssige oder zähflüssige Substanzen, farblos bis dunkel, die aus einem einzigen Teil einer einze Pflanze stammen.

Die Pflanzen benötigen die Öle zum Sammeln von Feuchtigkeit, zum Anlocken von Insekten zur Bestäubung, zur Abwehr von Schädlingen und Krankheiten (Bakterien und Pilze. Ätherische Öle entstehen in den Öldrüsen und werden in den Geweben der Pflanze gespeichert, in Blättern, Blüten, Samen, Wurzeln, Harzen, Fruchtschalen, Rinden und auch im Holz. 

Es gibt Pflanzen, die in mehreren Teilen Öle bilden, z. B. die hochwertigere Nelkenknospe und die Nelkenblätter.

Ätherische Öle bestehen aus sekundären Pflanzenstoffen, wie Terpene, Phenole und Aldehyde.
Gewonnen werden ätherische Öle in unterschiedlichen Verfahren, von denen die Wasserdampfdestillation das häufigste ist. Die Pflanzenteile werden in großen Kesseln erhitzt und werden über Rohre in einem Auffangbehälter abgekühlt. Hier setzen sich unten die Pflanzenwässer (Hydrolate) ab. Auf diesen schwimmen die Ätherischen Öle. 

In Kaltpressung werden die Zitrusöle gewonnen. Bei der Extraktion werden Pflanzenteile in ein Lösungsmittel eingelegt, meist Hexan. Nach dem Abfiltern entstehen meist zähflüssige Absolues. Die Enfleurage schließlich ist ein traditionelles, aufwendiges Verfahren, besonders für kostbare Blütenöle. Die Blüten von Jasmin werden einzeln nacheinander in Rindertalg eingelegt. Nachdem die Inhaltsstoffe abgegeben wurden, werden sie gegen andere ersetzt. Ist der Tag gesättigt, werden die Inhaltsstoffe herausgefiltert und gereinigt.

Fette Öle oder Basis Öle werden der Gruppe der Lipide zugeordnet und sind ein wichtiger Energiespeicher (Energieghalt von fast 40 KJ/g) für Menschen, Tiere und einige Pflanzen. Als Lebensmittel oder in der Naturkosmetik verwendete Öle, werden aus Ölpflanzen oder Saaten durch Pressung, Extraktion,  Dampf oder auch Lösungsmitteln gewonnen. Die von uns angebotenen Basis Öle sind sehr hochwertig und stammen aus der ersten kalten Pressung in sehr schonenden Verfahren. Dadurch bleibt ihr wertvoller Inhalt nahezu vollständig erhalten.

Außerdem werden diese reinen Pflanzenöle für die Massage und zur Hautpflege verwendet, da ihre Lipidstruktur der hauteigenen des Menschen sehr ähnlich ist und sie gut aufgenommen werden.

 

zurück